Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Multiple Sklerose und andere Entzündungen Nervensystems

Am UKM werden alle Formen neuroimmunologischer Erkrankungen behandelt. Hierzu zählen unter anderem:

  • Multiple Sklerose
  • Neuromyelitis optica (Devic-Syndrom) und Formenkreis
  • Akute disseminierte Enzephalomyelitis
  • Enzephalitiden
  • (Auto)Immunerkrankungen mit gesicherter oder fraglicher Beteiligung des Nervensystems (z. B. systemischer Lupus erythematodes (SLE) M. Behcet, Sjörgen-Syndrom, rheumatische Erkrankungen mit Beteiligung des Nervensystems, Sarkoidose)
  • Neuroborreliose
  • Immunvermittelte Neuropathien (Guillain-Barré-Syndrom, chronisch inflammatorische, demyelinisierende Neuropathien (CIDP und Unterformen), Paraproteinämische Neuropathien)
  • Stiff-Person-Syndrom
  • Neuromyotonie
  • Rasmussen-Enzephalitis
  • Paraneoplastische neurologische Erkrankungen
  • Infektionen des Nervensystems
  • HIV und Neuro-AIDS
  • Vaskulitiden des oder mit Beteiligung des Nervensystems

Sprechstunde

Zentrale Terminvergabe für ambulante Vorstellungen
T 0251 83-48016
Mo–Fr: 8.00–10.00 Uhr und 12.30–15.00 Uhr
ambulanztermine.neurologie(at)­ukmuenster(dot)­de

Unsere Ambulanz befindet sich im Zentralklinikum, Albert-Schweitzer-Campus 1, Westturm, Ebene 05. Wenn Sie zu einem ambulanten Termin in der Klinik erscheinen, dann melden Sie sich bitte zuerst an der Leitstelle 05 West im Zentralklinikum. Bitte bringen Sie eine Überweisung von Ihrem Haus- oder Facharzt sowie alle Ihre Unterlagen (z. B. MRT-Bilder) mit.

Leitung

Dr. med. Catharina Korsukewitz
Funktionsoberärztin
catharina.korsukewitz(at)ukmuenster(dot)de

Univ.-Prof. Dr. med. Luisa Klotz
Oberärztin
luisa.klotz(at)ukmuenster(dot)de
 

Univ.-Prof. Dr. med. Jan Lünemann
Oberarzt
jan.luenemann(at)ukmuenster(dot)de
 

Im Rahmen der stationären und ambulanten Betreuung bieten wir Ihnen:

  • Differenzialdiagnose und Ausschluss von entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems
  • Beratung zu allen Therapieformen
  • Anleitung und Injektionstraining mit Patienten und Angehörigen
  • Langfristige Betreuung
  • MS-Telefonsprechstunde
  • Aktuelle Therapiestudien (Informationen geben wir im persönlichen Gespräch)
  • Blasensonographie
  • Infusionsmanagement
  • Symptomatische Therapieoptimierung
  • Verlaufsmessung des Immunsystems
  • Individualisierte Therapie

Unsere Ambulanz befindet sich im Zentralklinikum, Albert-Schweitzer-Campus 1, Turm West, Ebene 05

Weitere Informationen zur Neuroimmunologischen Ambulanz finden Sie hier.

Station

Auf unseren Stationen 12 A und 16 A West werden Sie von qualifizierten Ärzten und von geschultem Pflegepersonal betreut.  Patienten, die zu einer stationären Behandlung zu uns kommen, melden sich bitte im Westturm auf Ebene 05 in Raum 612 an. Weitere Informationen zum stationären Aufenthalt finden Sie hier.

Zur weiterführenden Diagnostik besteht ebenfalls die Möglichkeit eines teilstationären Aufenthaltes auf unserer neurologischen Tagesklinik. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aktuelle Therapie-Studien

 An unserer Klinik werden eine Reihe klinischer Studien zu verschiedenen Indikationen im Bereich der Neuroimmunologie durchgeführt. Besonders stark ist unser Engagement im Bereich Multiple Sklerose; zusätzlich führen wir Studien im Bereich entzündlicher Neuropathien durch. Hierbei handelt es sich zum einen um Studien mit innovativen und vielversprechenden neuen Medikamenten in unterschiedlichen Entwicklungsphasen (Phasen I-IV). Zum anderen handelt es sich um Beobachtungsstudien mit dem Ziel, neue wissenschaftliche Erkenntnisse über den Krankheitsverlauf und diesen beeinflussende Faktoren zu gewinnen. Dieses breite Angebot an aktuellen Studien in Verbindung mit einer kompetenten Beratung ist für die Patienten und die zuweisenden Ärzte eine ideale Ergänzung zu unserer neuroimmunologischen Ambulanz. Weitere Informationen und eine Liste aller angebotenen Studien finden Sie hier.An unserer Klinik werden eine Reihe klinischer Studien zu verschiedenen Indikationen im Bereich der Neuroimmunologie durchgeführt. Besonders stark ist unser Engagement im Bereich Multiple Sklerose; zusätzlich führen wir Studien im Bereich entzündlicher Neuropathien durch. Hierbei handelt es sich zum einen um Studien mit innovativen und vielversprechenden neuen Medikamenten in unterschiedlichen Entwicklungsphasen (Phasen I-IV). Zum anderen handelt es sich um Beobachtungsstudien mit dem Ziel, neue wissenschaftliche Erkenntnisse über den Krankheitsverlauf und diesen beeinflussende Faktoren zu gewinnen. Dieses breite Angebot an aktuellen Studien in Verbindung mit einer kompetenten Beratung ist für die Patienten und die zuweisenden Ärzte eine ideale Ergänzung zu unserer neuroimmunologischen Ambulanz. Weitere Informationen und eine Liste aller angebotenen Studien finden Sie hier.

Informationen für Patienten

Vortrag des Patientenseminars "Neue Therapien der Multiplen Sklerose"  zum Download. Mehr . . .

Digitale Patientenhandbücher des Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) e.V. Mehr . . .

 
 
 
 

Kontakt

Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr. med.
Heinz Wiendl
Direktor
Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A1
Westturm, Ebene 05
48149 Münster

sekretariat.neurologie(at)
ukmuenster(dot)de
 
neurologie.ukmuenster.de

Bildversand ans UKM